Zurück
János Komiszár, Kunstmaler, mit Holló László - Preis ausgezeichnet


Ars poetica: "Es gibt zwei verschiedene Welten, die in mir leben. Einerseits die Liebe zu den realen Formen der Natur, andererseits die Anziehung zu abstrakten Formen, die mit meinen Erlebnissen vermischt zu einer symbolisch-abstrakten Einheit werden. Dementsprechend
ist meine Malerei archaisch und modern. Die erste erlernte ich von meinen Meistern, die andere kam von sich, bildete sich heraus.
Sie kommen in mir gut miteinander aus."

Er ist in Máriapócs in Ostungarn geboren. Seine Diplome hat er an der Technischen Universität in Budapest, an der Ybl Miklós Technischen Hochschule in Debrecen und an der Bessenyei György Pädagogischen Hochschule in Nyíregyháza erworben. Seine Werke sind seit 1981 in verschiedenen Ausstellungen zu sehen. Bis heute hat er 120 selbständige Ausstellungen gehabt.
Als seine Meister betrachtet er István Boldizsár, János Halápi, László Holló und Zoltán Tar.

Er ist Mitglied des Landesvereins Ungarischer Kunstschaffender, des Landesvereins Ungarischer Zeichenlehrer, des Landesvereins der Pastellmaler und des Vereins der Kunstfreunde.Seit 1989
ist er Leiter der Brassai Galerie in Debrecen. Im Leistungskurs bildende Künste des Medgyessy Ferenc Gymnasiums hat er Malerei unterrichtet. Bisher hat er 18 Bücher illustriert. Acht Jahre
lang war er Moderator für bildende Künste bei den Radiosendern "SZÓLA" und "Friss". Er war fünfzehnmal Juryvorsitzender der Schülerkunstausstellung für Mittelschulen im Komitat Hajdú-Bihar.
Er ist Jurymitglied der Staatlichen Schülerkunstausstellung für bildende Künste.



Seine bisher erschienenen Bücher:


1998 - Paravent "SZÓLA"

1999 - Erneuert der Paravent "SZÓLA"

2000 - Debrecener Paravent

2003 - Civis - Paravent




2003 - Sich küssende Blumenblätter

2004 - Farbenreiche Palette

2005 - Heisa Debrecen!

2005 - Wörter für Farben






2005 - Schutzengel

2006 - Weil er mein Freund ist.

2007 - Die Farben der Fata Morgana

2007 - Die Gelobte Stadt

In einer der Debrecener Zeitschriften war er Leiter des Teils für bildende Künste, wo auch seine 260 Artikel erschienen sind.




Auszeichnungen und Preise:

1988: Bolyai - Gedenkplakette
1998: Niveaupreis der Herbstkunstausstellung im Komitat Hajdú-Bihar
1998: Auszeichnung Pro Urbe für Máriapócs
2001: Holló László - Preis
2001: Ausgezeichneter Pädagoge der Stadt Debrecen"
2003, 2004 and 2006: Stipendium der Stiftung für die Kultur von Debrecen
2004: Ehrenbürger von Máriapócs
2004: Boromissza Tibor - Preis
2004: Brassai Sámuel Plakette
2005: Brassai Künstlerischer Preis
2007: Niveaupreis der Preisausschreibung und Ausstellung für bildende Künste im Komitat Hajdú-Bihar


Er hat an Studienreisen und Künstlerwerkstätten in mehreren Ländern teilgenommen: Niederlande, Italien, Spanien, Portugal, Marokko, Tunesien, Ägypten, Norwegen, Griechenland, Rumänien, Deutschland, Slowakei, China, Türkei.